Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
03.06.08 17:43

Die Chroniken von Narnia 2 - Prinz Kaspian von Narnia

Kritik:

größere AnsichtDie Chroniken von Narnia 2 - Prinz Kaspian von Narnia

Ein Jahr nachdem die Pevensie-Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy zahlreiche Abenteuer in der märchenhaften Welt von Narnia erlebten, kehren sie über eine U-Bahn-Station am Londoner Trafalgar Square in das Wunderland zurück. Dort sind mittlerweile 1300 Jahre vergangen, und vom Glanz vergangener Tage ist nicht mehr viel übrig. Die einstigen Bewohner wie Faune oder sprechende Tiere sind dem Menschenvolk der Telmarer gewichen, das einst über Narnia einfiel. Nun regiert der teuflische Lord Miraz das Land mit eiserner Hand, nur sein Neffe, der Thronerbe Prinz Kaspian, stellt sich gegen den Despoten und setzt dabei auf die Hilfe der vier Neuankömmlinge.
Gemeinsam mit einer sprechenden Maus namens Flitzeflink sowie den Zwergen Trumpkin und Nikabrik stellen sie sich einem schier aussichtslosen Kampf. Könnte der seit über tausend Jahren verschollene Löwe Aslan die Wende bringen?

Die Welt des Kinos sorgt doch immer wieder für Überraschungen. Vor zwei Jahren landete Shrek-Regisseur Andrew Adamson mit Der König von Narnia einen weltweiten Kassenschlager. Doch während das jüngere Publikum hellauf begeistert schien, murrten die älteren Genrefans über die wenigen Kampfsequenzen, die durchwachsenen Effekte und die plumpe Symbolik. Doch genau jene könnten Dank der Fortsetzung ihren Frieden mit dem Narnia-Universum schließen, denn Prinz Kaspian von Narnia präsentiert sich in vielverlei Hinsicht erwachsener und in fast allen Belangen stärker als sein Vorgänger.

größere AnsichtDie Chroniken von Narnia 2 - Prinz Kaspian von Narnia

Zunächst einmal wurde der Actionanteil massiv erhöht, was nicht nur zu einer beachtlichen Anzahl an Kampfhandlungen führt, sondern auch in einer ausführlichen Endschlacht gipfelt. Hier wie dort darf man sich sowohl über eine ordentliche Choreogaphie als auch über die wesentlich effizientere und schlichtweg bessere CGI-Unterstützung freuen. Zudem gestaltete man das Setting der Handlung entsprechend düsterer, wenn auch die eine oder andere Figur, beispielsweise die erwähnte Maus Flitzeflink, für kindergerechtere Auflockerung im Disney-Stil sorgt.

Gleich blieben hingegen die durchwachsenen Darstellerleistungen, wobei insbesondere die unglaubwürdigen Milchbubis an der Front (William Moseley als Peter, Ben Barnes als Kaspian) mit ihrer limitierten Mimik für unfreiwillige Komik sorgen. Dagegen spielt Sergio Castellitto den Bösewicht Miraz durchaus anständig und Peter Dinklage gibt einen Trumpkin ab, der es mit seiner mürrischen Liebenswürdigkeit zum heimlichen Sympathieträger schafft.

Der klassische Score von Harry Gregson-Williams trägt viel zu dick auf und untermalt völlig Belangloses mit derart aufgesetzt-pathetischem Gedudel, dass man sich eher mitten im Angriff auf Gondor wähnt als in einem simplen Gespräch zwischen den Pevensie-Geschwistern. Das Drehbuch von Adamson und den Herren Christopher Markus und Stephen McFeely übertreibt es ebenfalls immer wieder mit so manch klischeehaftem Dialog oder auch dem zuckersüßen Tränendrückerfinale.

Fazit: Keineswegs perfekte, aber doch rasante und gut getrickste Fantasykost mit reichlich Futter für Actionfans.

(Anmerkung: Unter diesem Link gibt es eine gänzlich andere Meinung von Felix "Flex" Dencker.)


Autor: Michael "Eminence" Reisner



content
movie_info
Das Flimplakat zu Die Chroniken von Narnia 2: Prinz Kaspian von Narnia

Die Chroniken von Narnia 2: Prinz Kaspian von Narnia

Fantasy USA, 2008

Kinostart: 31.07.2008

FSK: Ab 12 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO