Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
13.12.07 10:37

1 Mord für 2

Kritik:

größere Ansicht1 Mord für 2

Schriftsteller Andrew Wyke (Michael Caine) erhält Besuch von einem arbeitslosen Schauspieler namens Milo Tindle (Jude Law). Dieser bittet den stinkreichen Wyke um die Scheidung von seiner Frau, mit der Tindle ein Verhältnis hat und die er nun heiraten möchte.
Wyke, der von dem Verhältnis wusste, macht Tindle einen Vorschlag: Er soll in Wykes Haus einbrechen und eine diamantbesetzte Halskette im Wert von etwa einer Million Pfund stehlen, um seiner Frau damit einen würdigen Lebensstandard garantieren zu können.
Tindle lässt sich auf die hanebüchene Idee ein, und so beginnt ein Duell, das sich nicht lange auf Worte beschränkt.
Doch just als Wyke sich seines Widersachers entledigt hat, klingelt Scotland Yard an der Tür.

größere Ansicht1 Mord für 2

Einen Mangel an spannenden Zutaten kann man 1 Mord für 2 nicht absprechen. Kenneth Brannagh inszeniert den Film nach einem Drehbuch von Harold Pinter. Michael Caine, der bereits in Joseph L. Mankiewiczs 1972er Verfilmung dabei war, übernimmt die Rolle, die damals Laurence Olivier innehatte. Jude Law begibt sich nach Alfie bereits zum zweiten Mal in die Fußstapfen Caines.
Doch leider überhebt sich Brannagh mit dem eigentlich simplen Stoff immens. Er bettet das Kammerspiel in ein lachhaft stilisiertes, ohne jedes Verständnis übertechnisiertes Setting und inszeniert so aufdringlich, als wolle er dem Zuschauer die Regie als dritte Hauptfigur nahebringen. Dies führt zwar zu einigen witzigen Einstellungen, erlaubt dem Zuschauer jedoch zu keiner Zeit, sich auf die Geschichte einzulassen.

größere Ansicht1 Mord für 2

Auch wenn dies die Zielgruppe bereits auf masochistisch veranlagte Filmstudenten eingrenzt, ist es nicht mal das, woran der Film scheitert. Nach dem netten verbalen Duell im ersten Akt, in dem die beiden um die Position des Alphamännchens ringen, geht es rapide bergab. Das Auftauchen des Scotland-Yard-Inspectors ist so in Szene gesetzt, als solle der Zuschauer über die anschließende Wendung überrascht sein. Dies gelingt allerdings überhaupt nicht, aus Gründen, die ich um der Spoiler-Freiheit willen nicht näher ausführen möchte.
So weicht auch das letzte bisschen Spaß aus dem Film, lange bevor es im dritten Akt plötzlich und grundlos homoerotisch wird.

Eine Geschichte, die ins Theater gehört, manirierte Regie und Überraschungen, die keine sind. Brannagh und Pinter investierten einige Anstrengung, um sicher zu stellen, dass niemand zu viel Spaß hat. Spätestens das deprimierende Ende stellt sicher, dass sie ihr Ziel erreichen.


Autor: Felix "Flex" Dencker



content
movie_info
Das Flimplakat zu 1 Mord für 2

1 Mord für 2

Kriminalfilm USA, 2007

Kinostart: 20.12.2007


weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO