Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
11.11.07 17:53

Die Legende von Beowulf

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtDie Legende von Beowulf

Der alternde König Hrothgar hat nicht nur mit der Zurückweisung seiner bildhübschen Ehefrau Wealthow sondern auch und vor allem mit dem Monster Grendel zu kämpfen, das bei einem nächtlichen Angriff einen Großteil seiner Untertanen ausradiert hat. Zum Glück erscheint alsbald der mächtige Krieger Beowulf auf der Bildfläche, der des Königs Feind überraschend schnell den Gar ausmacht. Dies lenkt den Zorn von Grendels verführerischer Mutter auf den mutigen Helden, und ein unglaubliches Abenteuer nimmt seinen Lauf.

Mit Die Legende von Beowulf wird das berühmte angelsächsische Heldengedicht Beowulf, dessen Entstehung in der ersten Hälfte des 8. Jahrhunderts vermutet wird, nicht zum ersten Mal mit einer Verfilmung bedacht. 1999 schlüpfte Christopher Lambert mehr schlecht als recht in die Rolle des sagenumwobenen Kämpfers, 2005 tat es ihm 300-Star Gerard Butler in Beowulf & Grendel von Sturla Gunnarsson gleich. Nun nahm sich Regisseur Robert Zemeckis des Themas an und realisierte den epischen Stoff mit der aus Der Polarexpress bekannten Performance-Capture-Technik, bei der reale Schauspieler mit unzähligen digitalen Sensoren in enge Lycra-Trikots gezwängt werden, um ihre Darstellungen möglichst originalgetreu in animierter Form auf die Leinwand zu bringen. Zudem wurde der Film komplett in 3-D produziert, was im Endeffekt auch der einzige trifftige Grund sein sollte, sich den überwiegend müden Abenteuerstreifen überhaupt anzutun.

größere AnsichtDie Legende von Beowulf

Die digitale 3-D-Projektionstechnik sorgt nämlich für eine Vielzahl an Augenöffnern, wobei vor allem der gegen Ende angesiedelte Kampf Beowulfs gegen einen Drachen als visuelles Highlight erwähnt sei. Dazwischen sind einige bekannte Schauspieler in animierter Form auf der Leinwand zu begutachten. Manche davon sind ausgezeichnet animiert (Anthony Hopkins als König Hrothgar, Brendan Gleeson als treuer Weggefährte Wiglaf und natürlich sexy Hexi Angelina Jolie), andere sehen eher wie die nicht-oger’sche Fiona aus Shrek aus (Robin Wright Penn als Königin Wealthow, Alison Lohman als Mätresse). Allen gemeinsam ist jedoch, dass es ihnen nicht gelingt, auch nur im geringsten so etwas wie echte Emotionen zu transportieren. Ob solche dem Publikum nicht ohnehin egal gewesen wären, ist reine Spekulation. Weil der Film jedoch praktisch über keinen einzigen Sympathieträger verfügt, liegt eine solche Vermutung jedoch nahe.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Die Legende von Beowulf

Die Legende von Beowulf

Abenteuer USA, 2007

Kinostart: 15.11.2007


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO