Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
11.10.07 21:06

Invasion

Kritik:

größere AnsichtInvasion

Alle Jahre wieder schicken sich außerirdische Viren an, unserem Planeten den Frieden zu schenken, indem sie die Menschheit zu einem willenlosen Haufen Stepford Wives mutieren lassen. Nach Kevin McCarthy in der ersten Verfilmung 1956, Donald Sutherland in Philip Kaufmans 1978er Version und schließlich Terry Kinney und Gabrielle Anwar in Abel Ferraras 1993er TV-Version ist es nun an Nicole Kidman, die Rebellion zu übernehmen.
In der Rolle der Psychiaterin Carol Bennell darf sie sich um ihren Sohn sorgen, denn ihr Ex-Mann (Jeremy Northam) zeigt seltsame Veränderungen...

Offiziell schwang Das-Experiment-Regisseur Oliver Hirschbiegel das Regie-Zepter, doch seine bereits 2006 fertig gestellte Version war der Chefetage bei Warner Bros. bekanntermaßen zu subtil, zu unspektakulär. So holte man die Wachowskis ins Boot, die ihren langjährigen Lakaien James McTeigue einige Actionsequenzen inszenieren ließen.
Das Ergebnis kann man sich denken: Die prinzipiell stimmungsvoll erzählte Geschichte wird vor allem im letzten Drittel von hanebüchenen Actioneinlagen durchzogen, die zwar flott inszeniert sind, aber die eigentlichen Spannungselemente des Films torpedieren.

größere AnsichtInvasion

Schade, denn Dave Kajganichs Drehbuch bietet eine ganz besonders perfide Sicht auf die altbekannte Geschichte: Was, wenn die Körperfresser mit ihrer bedingungslosen, emotionslosen Gleichheit die Lösung all unserer Probleme gefunden haben? Wäre es wirklich so schlimm, unseren freien Willen aufzugeben, wenn wir dafür all das hinter uns lassen könnten, was uns tagtäglich Leid beschert? Auch dieser Aspekt der Geschichte wird zunächst leise im Hintergrund behandelt, bis er im unsäglich abrupten Schluss mit der groben Kelle aufgetischt wird - das doofe amerikanische Publikum soll es ja schließlich auch verstehen.

Man kann nur mutmaßen, wie Hirschbiegels ursprüngliche Fassung ausgesehen hat. Der leise Horror, der die erste Hälfte bestimmt, verspricht jedenfalls einen Gänsehaut-Psychothriller, den die zweite Hälfte des Films dann nicht liefert. Vielleicht beglückt uns Warner eines Tages mit einem Director’s Cut, die Kinofassung jedenfalls kann wirklich nicht überzeugen.
Die Darsteller sind gut, es wird nie langweilig, und dennoch ist der Film nur ein seelenloses Abbild dessen, was er hätte sein können.


Autor: Felix "Flex" Dencker



content
movie_info
Das Flimplakat zu Invasion

Invasion

Horrorfilm USA, 2007

Kinostart: 18.10.2007


weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
10.12. 20:25, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Burg Schreckenstein 2

Ab 07.12.2017 im Kino