Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
07.10.07 08:01

Lissi und der wilde Kaiser

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtLissi und der wilde Kaiser

Lissi und ihr Herzblatt Kaiser Franz leben in perfekter monarchischer Wohlstandsharmonie: Ausreichend Geld zum Verheizen, ausschweifend im Garten flanieren, Golfen mit Schokobällen und zwischendurch ein bisserl Regieren bestimmen den Alltag des Vorzeigepaares. Doch als Lissi vom Yeti aus Schloss Schöngrün entführt wird, damit dieser dem Teufel wie versprochen die schönste Frau der Welt im Tausch für sein eigenes Leben bringen kann, hat das idyllische Leben am Hofe plötzlich ein Ende. Franzl macht sich mit seinem treuesten Diener, dem Feldmarschall, sowie der notgeilen Kaiserin Mutter auf, um seine große Liebe zu befreien. Derweil haben Lissi und ihr gar nicht mal so böser Entführer alle Hände voll mit dem schießwütigen Jägerduo Schwaiger und Ignaz zu tun.

größere AnsichtLissi und der wilde Kaiser

Mit Der Schuh des Manitu hat Michael "Bully" Herbig deutsche Kinogeschichte geschrieben. Auch der Nachfolger, der technisch bemerkenswerte, wenn auch weniger lustige (T)Raumschiff Surprise - Periode 1, war ein Kassenschlager. Nun nimmt sich der Vollblutkomiker, wie bereits mehrfach zuvor in seiner TV-Show Die Bullyparade, auf parodistische Art und Weise der österreichischen Kaiserin Elisabeth alias "Sissi" und deren Gefolgschaft an. Den finanziellen Erfolg von Lissi und der wilde Kaiser vermag ich nicht voherzusagen, sich dieses Machwerk jedoch freiwillig anzusehen, kann ich beim besten Willen niemandem empfehlen.

Den ersten qualitativen Bauchfleck leistete man sich bereits im Vorfeld mit der Entscheidung, aus dem Stoff einen Animationsfilm zu fabrizieren. Die Sketche in der Bullyparade lebten nicht zuletzt davon, dass Herbig selbst in der Rolle der Kaiserin glänzte. Die CGI-Figur verfügt zwar über Bullys Gesichtszüge und dessen Stimme, seine Ausdruckskraft sowie der Witz der Verwandlung gehen jedoch komplett verloren. Dies liegt zu einem großen Teil an der nicht nur budgetbedingten Schwäche der Animationen an sich. Dass das Geld und wohl auch das Know How nicht für einen deutschen Pixar-Film reichen würden, war klar. Weshalb man aber nicht einmal in der Lage war, Back to Gaya, den ersten heimischen CGI-Film aus dem Jahr 2004, zu übertrumpfen, wird wohl auf ewig ein Rätsel bleiben.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Lissi und der wilde Kaiser

Lissi und der wilde Kaiser

Animation Deutschland, 2007

Kinostart: 25.10.2007


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO