Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
31.08.07 09:02

Sakuran - Wilde Kirschblüte

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtSakuran - Wilde Kirschblüte

Geschichten von der Flucht aus der Prostitution sind genauso alt wie das Gewerbe selbst. Das Schicksal eines jungen Mädchens, das im Japan des 18. Jahrhunderts an ein Bordell im Vergnügungsviertel Yoshiwara verkauft wird, mag da zunächst klingen wie eine beliebige Variante eines angestaubten Stoffes. Doch Sakuran ist das genaue Gegenteil von angestaubt.

Kein Wunder: Als Vorlage diente ein Manga von Moyocco Anno, umgesetzt von der japanischen Starfotografin Mika Ninagawa. Die sprühenden Farben und knallig bunten Arrangements ihrer Arbeiten bestimmen auch ihr Spielfilmdebüt.

Der Film spielt im 18.Jahrhundert im japanischen Edo - jene Stadt, die später zum kaiserlichen Tokyo wurde. Das Yoshiwara war ein offiziell anerkanntes Vergnügungsviertel - vor allem für die Oberschicht.
Die junge Kiyoha will sich nicht mit ihrer Gefangenschaft im Yoshiwara abfinden. Schnell wird ihr auf brutale Weise eingetrichtert, dass sie - wie ein Goldfisch im Glas - nur innerhalb des Vergnügungsviertels überleben kann. Und dort kann sie es nur durch Anpassung zu etwas bringen. Ihren Drang nach Freiheit ersetzt sie durch den Ehrgeiz, zur Oiran aufzusteigen, einer Kurtisane höchsten Ranges.

größere AnsichtSakuran - Wilde Kirschblüte

Multitalent und "Kamikaze Girl" Anna Tsuchiya dürfte hierzulande vor allem für ihre Rocksongs bekannt sein. Sie verleiht der erwachsenen Kiyoha eine freche, vulgäre Seite, aber auch die nötige Empfindsamkeit. Diese Gegensätze spiegeln sich auch in den anderen Charakteren, im unerbittlichen Konkurrenzkampf mit den anderen Mädchen und in der Zuneigung für den zurückhaltenden Sojiro.

Wo Die Geisha eine epische Geschichte ausbreitet, besinnt sich Sakuran ganz auf den Mikrokosmos innerhalb des Yoshiwara. Die Dramatik des Films entwickelt sich nicht aus der Beweglichkeit der Kamera, und die Montage ist niemals Selbstzweck. Auf begrenztem Raum bewegen sich die Akteure wie auf einer Theaterbühne, kompakt und intensiv, aber vor einer berauschenden Farbkulisse.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Sakuran - Wilde Kirschblüte

Sakuran - Wilde Kirschblüte

Drama Japan, 2006

Kinostart: 30.08.2007

FSK: Ab 16 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO