Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
28.03.07 23:42

Stellas Versuchung

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtStellas Versuchung

2005 als geheimer Favoritentipp auf der Berlinale gelaufen, hat es der britische Film Asylum unter dem Titel "Stellas Versuchung" - man glaubt es kaum - doch noch geschafft, einen deutschen Verleih zu finden. Soll man sich darüber ärgern, dass offensichtlich das Vertrauen in David Mackenzies mittlerweile älterem Werk nicht groß genug war? Nein, wir sollten uns über das halbvolle Glas freuen und nicht weiter versuchen, über die ohnehin nicht nachvollziehbaren Fäden der Filmindustrie nachzudenken.

Wir befinden uns im England der 50er Jahre. Der Psychiater Max Raphael (Hugh Bonneville) siedelt mit Gattin Stella (Natasha Richardson) und Sohn Charlie (Gus Lewis) in das kleine, triste Universum einer psychiatrischen Klinik, um dort den Masterplan seiner bereits erfolgreichen Karriere zu vollenden.

größere AnsichtStellas Versuchung

Die kleine "neue" Familie wird von der Gemeinschaft, bestehend aus Angestellten und deren Angehörigen, britisch warmherzig aufgenommen, allen voran von Dr. Peter Cleave (Ian McKellen), der angesichts von Stellas Schönheit und ihrer Sensibilität in eine stille Schwärmerei gerät. Stellas halbherzige Bemühungen, sich in die konservativ-biedere Gesellschaft zu integrieren, scheitern an ihrer permanenten geistigen Abwesenheit, dessen Begründung im eigenen Eheleben zu finden ist, das in erster Linie auf Zweckmäßigkeit und Respekt, weniger jedoch auf inniger Liebe beruht. Die Abneigung gegen die kalte, deprimierende Atmosphäre in der Klinik tut ihr übriges, um Stella sukzessiv in eine beginnende Depression zu treiben.

Vieles ändert sich ab dem Tag, an dem Stella zum ersten Mal dem Insassen Edgar (Marton Csokas), einem äußerst gefährlichen psychopathischen Frauenmörder begegnet, dessen charismatische Anziehungskraft sie keine Sekunde mehr loslässt und mit dem sie eine leidenschaftliche Affäre beginnt. Stella weigert sich beharrlich, ihren gesunden Menschenverstand zu aktivieren, sogar als sie erfährt, wie abartig bestialisch Edgar seine eigene Ehefrau wegen vermeintlichem Ehebruchs ermordet hat. Hoffnungslos verfallen ist eben hoffnungslos verfallen. Punkt aus.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Stellas Versuchung

Stellas Versuchung

Drama Großbritannien, Irland, 2005

Kinostart: 29.03.2007


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO