Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
20.02.07 07:37

Uwe Boll: "Wenn die Juden die Entertainment-Industrie beherrschen ..."

Seite 1

Interview:

Uwe Boll - Exklusiv im Interview

Ein Film, der bereits im Vorfeld einiges an Erregung ausgelöst hat, ist die Verfilmung des nicht weniger umstrittenen PC-Spiels Postal, in dem ein Mann durch eine Stadt geht, Menschen erschießt und dabei auch mal eine lebendige Katze als Schalldämpfer benutzt.

Uwe Boll: Der Film Postal, zu dem ich selbst das Drehbuch geschrieben habe, ist sehr frei an das Spiel angelehnt. Dies auch deshalb, da ich bei früheren Projekten mit den Büchern nicht zufrieden war. Ich wollte nicht wieder dasselbe erleben, wie bei House of the Dead und Alone in the Dark, wo ich mit halbgaren Drehbüchern und halbgaren Darstellern arbeiten musste. Ich möchte meine Stoffe selber entwickeln, selber ausarbeiten und genau das habe ich bei Seed und Postal gemacht, und ich glaube die sind beide sehr gut geworden.

MovieGod.de: Was versteckt sich nun hinter diesen beiden Werken?

Uwe Boll: Seed ist ein sehr konsequenter und harter Horrorfilm, während Postal sehr kontrovers ist, da er genau das macht, was viele Filme heutzutage gerne machen würden. Den Irakkrieg, Osama bin Laden sowie den 11. September durch den Kakao zu ziehen. Dies aber basierend auf dem Spiel, in dem der Postal-Dude im Trailerpark mit seiner fetten Frau lebt und in eine weltpolitische Situation hineingezogen wird, für die er nichts kann. Die Taliban wollen etwas von ihm, es gibt eine sektiererische Gruppe und wir haben ein George-Bush-Double das von anderen gesteuert wird.

MovieGod.de: Postal soll ihrem Bestreben nach ein politischer Kommentar sein?

Seiten
<
1 

content
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO