Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
23.10.06 18:23

Honor de Cavalleria - Interview mit Regisseur Albert Serra

Seite 3

Interview:

größere AnsichtSympathischer Mann

Um auf die Frage zurückzukommen: Die Wahl von Laiendarstellern hat sicher auch mit der Digitaltechnik zu tun. Laiendarsteller sind nicht so konzentriert, um Befehle wie "Jetzt spiel!" und "Jetzt hör auf damit!" zur Zufriedenheit des Regisseurs erfüllen zu können. Mit einer Digitalkamera kann ich viel mehr aufnehmen, ohne schneiden zu müssen. Damit lassen sich Schwierigkeiten von früher bewältigen. Als Pasolini oder Bresson mit Laien auf 35mm gedreht haben, hat sich das gezeigt. Diese Filme haben sehr viele schlechte Schnitte. Ich bin sicher, dass es mit den Laien zu tun hatte, die heute wie damals dauernd Fehler machen.

MovieGod.de: Wie haben Sie Honor de Cavalleria finanziert?
Albert Serra: Ich habe keine staatlichen Mittel für den Film bekommen. Der Film wurde privat finanziert – von einem Millionär. Dazu habe ich eine Menge reicher Leute besucht und ihnen meine Ideen vorgestellt. Einer von ihnen, der verrückteste von allen, hat schließlich ja gesagt.
Er ist Kunstsammler und hat eigentlich einen recht guten Kunstsinn. Nur sein Filmgeschmack lässt zu wünschen übrig. Sein Lieblingsfilm der letzten Jahre ist „Troja“, vermutlich weil er schwul ist. (lacht) Vor unserem ersten Zusammentreffen dachte er nie daran, einen künstlerischen Film mit ästhetischem Wert zu finanzieren.

MovieGod.de: Wie gut ist die Filmindustrie in Spanien wirklich?
Albert Serra: In Deutschland, Belgien oder Frankreich gibt es viele dumme Filme, aber es gibt Autorenkino, das auch unterstützt wird. In Spanien gibt es keine Unterstützung und nur schlechte Filme. Es ist schlimmer als Sie es sich jemals vorstellen könnten.

größere AnsichtAuskunftsfreudig


MovieGod.de: Was für ein Projekt planen Sie für diese düstere Finanzierungszukunft?
Albert Serra: Ich sage es Ihnen, weil ich Sie mag. (lacht) Kennen Sie die Heiligen Drei Könige, die dem Stern gefolgt sind, um den kleinen Jesus zu sehen? In der Bibel umfassen die Erlebnisse dieser drei Wanderer gerade mal sieben Zeilen.

MovieGod.de: Das lässt Ihnen also einigen Raum für eine filmische Bearbeitung.
Albert Serra: Ja, ich werde da viel hineinlegen. Außerdem hat noch niemand einen Film über die Heiligen Drei Könige gemacht. Der Film wird noch dunkler sein als Honor de Cavalleria, da ja alles in der Nacht passiert. Ich werde auch hier nur mit natürlichem Licht arbeiten. In Cannes haben die Kritiker den Mut zur Dunkelheit in Honor de Cavalleria gelobt. Deshalb möchte wissen, was Sie sagen, wenn es fast gar kein Licht mehr gibt.

MovieGod.de: Viel Glück damit und vielen Dank für das Interview.

(Fotos von Hanns Peter Glock)


Autor: Markus "Marv" Grundtner


Seiten
3 
>

content
movie_info
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
KINO

Der König der Löwen

Ab 18.07.2019 im Kino