Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
10.01.04 13:47

Antoine Monot, Jr. Exkusiv

Seite 1

Interview: Zur Feier von Robert Schwentkes neuem Film Eierdiebe hatte ich das große Glück, ein MovieGod-exklusives Interview mit Antoine Monot, Jr. führen zu dürfen, der den krebskranken Stotterer Harry spielt.
Kurz bevor wir uns in einer kleinen Kneipe in Köln zusammensetzten wurde mir auf´s schmerzlichste bewußt, dass dies mein erstes richtiges (soll heißen, mehr als fünf Minuten langes) Interview werden würde und ich nicht den Funken einer Ahnung von der Materie hatte - wie am Interview unschwer zu erkennen sein wird.
Doch Antoine entpuppte sich schnell als freundlicher und zuvorkommender Interviewpartner, der mir die meiste Arbeit abnahm.

Flex:
Tja. Dann erzähl doch am besten einfach mal, wie Du zu der Rolle gekommen bist.

Antoine Monot, Jr.:
Das war so, ich habe das Buch zugeschickt bekommen, von Robert Schwentke, dann haben wir uns in München getroffen und haben lange über die Rolle geredet. Und mein Ding, was ich so mit ihm besprochen hatte, was für mich eigentlich sehr wichtig und ausschlaggebend war, die Rolle hat ja eigentlich keinen Text. Es ist ja eine sehr stumme Rolle.
Das ist hierzulande für einen Schauspieler relativ schwierig, weil sich bei uns Rollen eigentlich immer über Text definieren. Die Rolle, die Text hat, die ist zu sehen, dessen Geschichte wird erzählt. Und ich war wahnsinnig erstaunt, dass er so eine Rolle geschrieben hatte, die doch eigene Aussagen hat und einen eigenen Weg geht, der aber fast gar nicht über Text erzählt wird.
Da war es für mich sehr wichtig, dass er dieser Figur auch einen Raum gibt und diese Figur zeigt, und die Geschichte dieser Figur zeigt, und darüber haben wir uns sehr lange unterhalten. Das war mir sehr wichtig, und Robert Schwentke hat mir dann eigentlich sehr schnell zu verstehen gegeben, dass er das so machen möchte und da er ja auch das Buch geschrieben hat, habe ich da auch keine große Sorge gehabt. Dann haben wir beide gesagt, dass wir miteinander arbeiten wollen und dann ging es seinen Weg.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Die Blaue Grenze

Die Blaue Grenze

Tragikomödie Deutschland, 2005

Kinostart: 24.11.2005

FSK: Ab 6 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Burg Schreckenstein 2

Ab 07.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen