Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
19.10.08 12:35

MovieGod.de goes Viennale 2008

Seite 1

Artikel: Alle Jahre wieder kommt eben nicht nur der Weihnachtsmann, sondern auch das altbewährte MovieGod-Special zur Viennale, dem Vienna International Film Festival, das dieses Jahr vom 17. bis 29. Oktober über die Bühne geht.

In den nächsten zwei Wochen werde ich euch mit mit einer Vielzahl an Kritiken versorgen. Planmäßige Highlights sind der preisgekrönte französische Film Die Klasse von Laurent Cantet, Mickey Rourkes großes Comeback The Wrestler von Darren Aronofsky oder auch der schwedische Horror-Geheimtipp So finster die Nacht.

Um den Überblick zu bewahren, werden wir an dieser Stelle regelmäßig Aktualisierungen vornehmen, damit ihr auch ja nichts verpasst.

Hauptdarsteller François Bégaudeau
Die Klasse = klasse?

Die erste Kritik behandelt auch gleich den Eröffnungsfilm der diesjährigen Viennale, das preisgekrönte Drama Die Klasse (Entre les murs), in dem François Bégaudeau einen jungen, idealistischen Französischlehrer an einer Schule in den problembehafteten Banlieus spielt.
Der am 15. Januar regulär in den deutschen Kinos anlaufende Film konnte heuer den Hauptpreis bei den Filmfestspielen in Cannes einheimsen, wie er bei uns auf MovieGod.de abgeschnitten hat, erfahrt ihr in unserer Filmkritik.

'Beat' Takeshi
Takeshi Kitano als leidenschaftlicher Maler

Im zweiten Teil unseres Viennale-Specials präsentieren wir euch die Besprechung des brandneuen Films von Takeshi Kitano, der Tragikomödie Achilles and the Tortoise (Achilles to kame). Das Allround-Talent hat nicht nur Regie geführt, das Drehbuch geschrieben und den Schnitt selbst übernommen, er hat auch alle Gemälde im Film, der vom Leben eines erfolglosen Künstlers erzählt, selbst gemalt. Alles weitere erfahrt ihr in der Kritik zum Film.

Benno Fürmann in Jerichow
Das neue Petzold-Drama

Viennale-Kritikenspecial, Teil 3: Diesmal nehmen wir das neue Werk von Christian Petzold, der mit Filmen wie Die innere Sicherheit und Yella zur Spitze der deutschen Regiegarde zu zählen ist, unter die Lupe. Jerichow nimmt sich Wenn der Postmann zweimal klingelt zum Vorbild, im verhängnisvollen Liebesdreieck befinden sich Benno Fürmann, Nina Hoss und Hilmi Sözer. Obs funkt und knistert erfahrt ihr in unserer Filmkritik.

Seiten
<
1 

content
assignments

DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO