Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
01.09.06 07:29

Confidential

Seite 1

Kritik: Technische Details:
Die technischen Daten findet Ihr auf der Übersichtsseite zur DVD.

Der Film:
Jungunternehmer Richard (Jim Metzler) ist nach einem Krebsleiden an den Rollstuhl gefesselt. Um den Schmerzen und der Frustration zu entfliehen, träumt er sich in eine eigene Welt. Hier löst er als Privatdetektiv Rick Stone Fälle im Stil der alten Scharz/Weiß-Filme, von denen er sich Nacht um Nacht berieseln lässt.

Die DVD:
Der preisgerecht einfach gehaltene Amaray Case beherbergt weder Booklet noch Werbung.
Der nervige Raupkopie-Spot mit den schreienden Kindern, der Studiovorspann sowie der zusätzliche, schriftliche Copyright-Hinweis lassen sich nicht überspringen. Das Menü ist schlicht animiert.

Das Bild:
Das im 4:3-format gehaltene Bild hat kommt ohne nennenswerte Defekte daher. Ein gewisses Rauschen ist omnipräsent, aber nicht störend. Farben, Kontrast und Schärfe liegen allesamt im mittleren Bereich.
Die schwarz/weiß-Szenen wirken durch den leicht überzogenen Kontrast schärfer als sie eigentlich sind.

Der Ton:
Der entgegen der Packungsaufschrift nur zweikanalige Ton gibt sich unspektakulär frontlastig und verleiht dem Film im Zusammenspiel mit dem 4:3-Bild die Aura eines gut besetzten Fernsehfilms.

Seiten
<
1 

content
dvd_info

Confidential

Drama

Zu kaufen ab: 18.07.2006

Ländercode: 2

Spielzeit: 103 Minuten

FSK: Ab 12 Jahren

Confidential bei amazon bestellen Jetzt Confidential bei Amazon bestellen
weitere Infos zur DVD
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
30.07. 09:59, Lex 217
Stephen King
25.07. 13:52, scholley007
Wir trauern heute um ....
18.07. 14:05, Lex 217
Stranger Things
06.07. 13:00, mati
Kaputte DVDs
19.06. 10:07, scholley007
Aus welchem Film ist dieses Bild?
KINO

Der König der Löwen

Ab 18.07.2019 im Kino


Top Gun: Maverick: Der Trailer zu Top Gun 2
mit Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm und Ed Harris