Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
17.02.09 17:04

Stuck

Seite 1

Kritik: Technische Details:
Die technischen Daten findet Ihr auf unserer Übersichtsseite zur Blu-ray Disc.

Der Film:
Altenpflegerin Brandi (Mena Suvari) steht eine Beförderung ins Haus. Nachdem sie selbige in einer Disco ausgiebig gefeiert hat, fährt sie - vollgepumpt mit Drogen und Alkohol und dementsprechend beeinträchtigt - nach Hause und übersieht prompt einen Obdachlosen (Stephen Rea), der ihr mit voller Wucht in die Windschutzscheibe donnert, wo er regungslos stecken bleibt. Völlig geschockt denkt Brandi aber nicht etwa daran, den Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien, sondern verstaut ihr Auto inklusive Fahrgast in ihrer Garage. Erst dann bemerkt sie, dass der Mann noch gar nicht tot ist.

Die Blu-ray Disc:
Die Blu-ray Disc befindet sich im Standard-Blu-ray-Slimcase, dem ein Booklet mit Darstellerinfos, technischen Angaben und einer Kapitelübersicht beiliegt. Nach dem FSK-Hinweis und dem Verleihvorspann folgt der überspringbare Trailer zu Der Baader Meinhof Komplex. Danach kommt man auch schon ins animierte Hauptmenü.

Das Bild:
Die vielen Kratzer (z.B. 34:18 Min.), Dropouts (z.B. 03:07 Min.) und Schmutzpartikel (z.B. 03:04 Min.) weisen auf ein minderwertiges Master hin, was für eine Produktion solch neuen Datums so ungewöhnlich wie unverständlich erscheint. Ansonsten bewegt sich die einschichtige Scheibe auf gehobenem DVD-Niveau: Stabile Farben, guter Kontrast mit ebensolcher Durchzeichnung und ordentliche Schärfe, sowohl im Kanten- als auch im Detailbereich.

Der Ton:
Beide DTS-HD-5.1-Spuren sind stimmig abgemischt, die immer wieder in die Surroundkanäle vordringende Musik sorgt gemeinsam mit dem einen oder anderen Soundeffekt für stimmiges Raumklanggefühl. Mit der Disco-Szene bei 17:10 Min. wird auch der Tieftöner aus der Reserve gelockt. Dies bleibt aber ebenso selten wie die vielen kleinen direktionalen Effekte bei der Unfallsequenz (22:04 Min. ff.).
Nicht übermäßig aufsehenerregend, aber adäquat.

Die Extras:
- Audiokommentar mit Mena Suvari, Stuart Gordon und John Strysik: Regisseur Stuart Gordon hat am meisten zu erzählen, was nicht zuletzt durch seinen einnehmenden Humor eine positive Sache ist. Der Informationsgehalt ist nicht übertrieben hoch, die Anekdoten sind überwiegend amüsant. Was stört, ist die ständige Bauchpinselei der Crew, im besonderen der Lobgesang auf Mena Suvari.

Seiten
<
1 

content
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO