Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
21.11.08 08:42

Cloverfield - Blu-ray Disc

Seite 1

Kritik: Technische Details:
Auf der entsprechenden Übersichtsseite der Blu-ray Disc findet ihr alle technischen Daten auf einen Blick.

Der Film:
Unsere ausführliche Filmkritik samt Inhaltsangabe ist hier zu finden.

Die Blu-ray Disc:
Die Blu-ray Disc steckt im blauen Standard-Slimcase, dem ein Infoblatt mit Sicherheitshinweisen bezüglich Firmwareaktualisiereungen von Blu-ray-Playern beiliegt. Nach der Paramont-typischen Sprachauswahl, dem Verleihvorspann und dem Copyrighthinweis kommt man auch schon ohne weitere Umwege ins hektisch animierte Hauptmenü.

Das Bild:
Trotz Handkamera-Look bekommt man ein überraschend scharfes Bild geboten, auch der Kontrast fällt ordentlich aus. Die Farben sind ab dem Monsterangriff zwar alles andere als natürlich, da man bewusst ins Grünliche verfremdet hat, bleiben aber weitgehend stabil. Bei schnellen Schwenks, die es zuhauf gibt, sind immer wieder Nachzieheffekte bemerkbar, bei diffusen Lichtverhältnis verstärkt sich das Rauschaufkommen massiv. Weitere Bildfehler wie Dropouts sind so gut wie gar nicht anzutreffen.

Der Ton:
Die deutsche Dolby-Digital-5.1-Spur ist gut, der englische Dolby-True-HD-5.1-Ton macht aber aus dem Film nochmal ein ganz neues Erlebnis. Der Bass wird bei euren Nachbarn Erdbebenängste auslösen, die Effekte beziehen immer wieder alle Kanäle mit ein (z.B. Einschlag des Freiheitsstatuenkopfes bei 20:49 Min., Angriff in der U-Bahn bei 45:05 Min. oder auch die Bombardierung des Monsters durch das Militär ab Minute 35:07). Es klirrt, kracht, donnert und poltert was das Zeug hält - im Originalton ansehen, dann seid ihr mittendrin statt nur dabei.

Die Extras:
- Audiokommentar von Regisseur Matt Reeves (OmU):
Der enthusiastische Reeves redet ohne Unterlass, zum Glück hat er überwiegend Interessantes zu berichten. Von der Idee zum Film, seinem überraschenden Engagement über die Handkameraästhetik, die Wichtigkeit der Improvisationen, die Schauspieler, die Kamerararbeit, die technische Umsetzung vom Sounddesign, bis hin zu den Effekten - Reeves lässt nichts aus und knallt seinem Publikum die Infos nur so um die Ohren.
Erfreulich, vor allem auch für Technikinteressierte.

- Special Investigation Mode:
In diesem Modus wird während des Filmgenusses eine Karte eingeblendet, die je nach Szene die Standorte der Protagonisten, des Militärs und des Monsters zeigt. Darüber hinaus werden immer wieder Textinfos (auf Englisch) zu spezifischen Charakteren oder Ereignissen eingeblendet.

- Dokument 01.18.08: Das Making of von Cloverfield (28:22 Min., OmU):
Sehr umfangreicher und informativer Mix aus Interviews, Behind-the-Scenes-Material, Auszügen aus den Dreharbeiten und Filmausschnitten. Anfangs wird noch ein wenig über die Geheimniskrämerei rund um das Projekt gescherzt, dann erklärt Abrams, wie er auf die Idee zum Film kam, bevor Cast & Crew über die Machart des Films Auskunft geben, wobei insbesondere T.J. Millers Erläuterungen, wie es für ihn war, zugleich Schauspieler und Kameramann zu sein, unterhaltsam und interessant ausfielen. Danach bekommt man einen genaueren Einblick in die Produktionsmethoden (u.a. auch vom Prä-Visualisierungsprozess), es wird näher auf die Effektearbeit eingegangen und auch die Dreharbeiten mit all den notwendigen Stunts sind ein Thema.

Seiten
<
1 

content
blu-ray_info

Cloverfield

Sci Fi-Horror

Zu kaufen ab: 06.10.2008

Ländercode: 2

Spielzeit: 84 Minuten

FSK: Ab 12 Jahren

Cloverfield bei amazon bestellen Jetzt Cloverfield bei Amazon bestellen
weitere Infos zur Blu-ray
movie_info
Das Flimplakat zu Cloverfield

Cloverfield

Katastrophenfilm USA, 2008

Kinostart: 31.01.2008


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO